IMPRESSUM




Die Atmosphärenforschung im Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal ist in der NRW Hochschullandschaft ein profilgebender Forschungsschwerpunkt.

Der Schwerpunkt umfasst die beiden Arbeitskreise

  • Atmosphärenchemie im Fach Physikalische Chemie der Fachgruppe Chemie
  • Atmosphärenphysik der Fachgruppe Physik

Im Zentrum steht die Entwicklung und Anwendung modernster analytischer Messverfahren zur Ultra-Spurenanalytik von luftgetragenen Substanzen, die sich vor allem auf die Massenspektrometrie und optische Methoden stützen. Darüber hinaus ist der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt

  • Molekulare Umweltchemie der Fachgruppe Chemie

mit der Atmosphärenforschung verzahnt.

Die interdisziplinären Forschungsaktivitäten sind in den Wahlpflichtbereichen der Masterstudiengänge Chemie und Physik abgebildet. Hier kann aus einem fach- bzw. fachgruppenübergreifenden Angebot gewählt werden. Somit finden Studierende mit einem qualifizierten Bachelor-Abschluss eine in NRW einmalige Fächerkombination, die einen qualitativ sehr hochwertigen Masterabschluss ermöglicht.

Studierenden mit einem qualifizierten Masterabschluss bietet die Bergische Universität ein interdisziplinäres und modernes Forschungsfeld, das von einer qualitativ hochwertigen Infrastruktur geprägt ist. Eine Promotion in diesem Bereich legt eine solide Basis für eine weitergehende akademische Laufbahn (Post-doc, Juniorprofessur) genauso wie für eine Karriere in der Industrie.

Das Umweltforum bietet eine Plattform, auf der sich die Umweltforschung an der BUW und die regional ansässige Industrie sowie Behörden austauschen können. Die BUW bietet zahlreiche Dienstleistungen im Bereich Umwelt an. Auch hier ist die Atmosphärenforschung eingebunden.

Regional ist das Forschungszentrum Jülich in die Aktivitäten des Schwerpunktes Atmosphärenforschung eingebunden, sowohl in gemeinsamen Forschungsprojekten als auch in der Lehre; der erfolgreiche jährliche Sommerkurs "Chemie und Dynamik der Atmosphäre" ist ein Beispiel.